Ist Ihr Impfpass aktuell?

Achten Sie darauf, dass Ihre Impfungen vollständig sind und vergessen Sie nicht die Auffrisch… [mehr]

Dauerausstellung

Bilder von Sebastian Weissenbacher sind in unserer Ordination ausgestellt. Nähere Information… [mehr]

Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin

Dr. Helmuth Huber    Dr. Roland Brandner

Ihre Hausärzte für die ganze Familie!

Herzlich willkommen in unserer Ordination!

Wir bieten Ihnen alle Leistungen einer modernen Hausarztpraxis. Unsere Ordination ist eine Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin, eine der wenigen in Wien.

Ihre Vorteile: Wir haben an jedem Werktag geöffnet und stehen Ihnen täglich auch länger zur Verfügung. Da beide Ärzte abwechselnd für Sie da sind, hat die Ordination nie urlaubsbedingt geschlossen und Sie benötigen keinen Vertretungsarzt. Wir haben unser medizinisches Leistungsspektrum erweitert (siehe Leistungen) und machen Hausbesuche.

Ordinationszeiten

Montag   8.00 - 14.00 Uhr Dr. Brandner
Dienstag 14.00 - 20.00 Uhr Dr. Huber
Mittwoch   7.00 - 13.00 Uhr Dr. Brandner
Donnerstag 12.00 - 18.00 Uhr Dr. Huber
Freitag   8.00 - 14.00 Uhr Dr. Meier

An Wochenenden, offiziellen Feiertagen, am 24. sowie 31. Dezember ist die Ordination geschlossen.

Wir ersuchen um Verständnis: aus organisatorischen Gründen ist der Annahmeschluss eine halbe Stunde vor Ordinationsende. Medizinische Notfälle werden natürlich jederzeit angenommen!

Alle Kassen! Wir kooperieren mit allen Krankenkassen und betreuen Sie auch gerne privat.

Leistungen

Zur näheren Information über die einzelnen medizinischen Leistungen bitte anklicken.

Hausärztliche medizinische Versorgung und Begleitung
Vorsorge- (Gesunden-)untersuchung für Erwachsene

1 x pro Jahr zum Vorsorge-Check!
Die Vorsorgeuntersuchung hilft Gesundheitsrisiken und Krankheiten frühzeitig zu erkennen und ist ein kostenloses Gesundheitsservice der österreichischen Sozialversicherungsträger. Vorsorgeuntersuchungen sind vor allem sinnvoll bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht, erhöhten Blutfettwerten, Darmerkrankungen, Rauchen oder zur Krebs- und Prostatavorsorge.

Die Sozialversicherungsträger übernehmen einmal pro Jahr die Kosten für diese Untersuchung bei Erwachsenen ab 18 Jahren. Information und Beratung stehen im Mittelpunkt. In der Gruppenpraxis am Küniglberg bieten wir Ihnen folgende Leistungen an:

  • Klinische Untersuchung
  • Harntest
  • Bluttest
  • BMI-Bestimmung
  • Lungenfunktionstest (auf Anfrage)
  • EKG
  • Internistische Untersuchung
  • Blutdruckmessung
  • Befundbesprechung

Bei Bedarf überweisen wir Sie zu Folgeuntersuchungen, je nach Alter und Risikoprofil:

  • Koloskopie (Darmspiegelung), ab dem 50. Lebensjahr oder bei familiärer Krebsanamnese
  • Gynäkologische Untersuchung
  • Urologische Untersuchung
  • Augenärztliche Untersuchung

 

Am Beginn der Untersuchung steht die Blutabnahme.
Sie erhalten zwei Fragebögen und ab dem 50. Lebensjahr einen Stuhlbrief. Weiters erfolgt die genaue physische Untersuchung mit Befunddurchsicht und abschließendem ärztlichem Gespräch.

Wir ersuchen um telefonische Voranmeldung.

Bitte bringen Sie Ihre e-card mit.

Schmerztherapien z.B. Infusionen und Infiltration

Schmerzen können, wenn man sie aushalten muss, das Leben sehr beeinträchtigen. Sie können akut auftreten oder einen chronischen Verlauf haben. Wir stellen eine sorgfältige Diagnose, klären auf und behandeln nachhaltig.

Beispiele für akute Schmerzen sind u.a. eine akute Mittelohrentzündung, akute Verspannungen, Bandscheibenvorfälle oder Folgen von Stürzen. Diese Schmerzen sind mit physikalischen Maßnahmen, Schmerzmitteln, Infusion oder Infiltrationen gut zu behandeln.

Chronische Schmerzen dauern lange, oft über Monate, an. Ursache dafür können z.B. degenerative Gelenkserkrankungen oder Osteoporose sein, aber es können auch neuropathische Schmerzen sein. Naturgemäß ist hier die Behandlung langwierig und erfordert eine monatelange Betreuung des Patienten. Wir führen eine genaue Anamnese durch und beziehen neben der Schmerzanalyse das familiäre Umfeld mit ein.

Nach ausführlichem Gespräch und Untersuchung und sobald alle Befunde vorliegen, erstellen wir ein multimodales Therapiekonzept. Dieses kann aus einer physikalischen und/oder medikamentösen Therapie, einer Verhaltenstherapie oder einer Injektions- oder Infusionstherapie bestehen.

Wir achten auch hier auf eine nachhaltige und individuelle Betreuung, die sich den Bedürfnissen und Notwendigkeiten der Patienten anpasst.

Hyaluronsäure-Injektion

Mit Hyaluronsäure kann man abgenützte und schmerzende Gelenke behandeln. Die Säure dient als Schmierstoff und reduziert so Reibung und Schmerz.

Eine Behandlung mit Hyaluronsäure umfasst 5 Injektionen. Diese werden in das Gelenk gespritzt. Der Schmerz wird deutlich reduziert, oft wird auch völlige Schmerzfreiheit erlangt. Der Effekt kann bis zu 6 Monate andauern.

Ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Hyaluronsäure-Behandlung:

Sie leiden seit Jahren immer wieder unter einem schmerzenden Knie, im Röntgen zeigen sich Abnutzungserscheinungen (Arthrose). Bislang wurde Kortison gespritzt, doch das befreite Sie nur für wenige Wochen von Ihren Schmerzen. Mit Hilfe der Hyaluronsäure-Injektionstherapie kann die schmerzfreie Phase bis zu 6 Monate dauern – abhängig von Nutzung und Beanspruchung des Gelenks.

Softlaser-Behandlung

"Laserlicht" ist eine spezielle Form von Licht.

Bei der Behandlung mit Softlaser können mittels dieses Lichtes Schmerzen deutlich reduziert werden, die Wundheilung wird beschleunigt und Entzündungen reduziert.

Chronische Wunden beispielsweise verbessern sich durch die Therapie deutlich oder heilen ganz ab.

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist eine ganzheitliche Regulationstherapie, mit der Störfelder am Körper behandelt werden. Das können langjährige Narben oder Operationsnarben sein, die Schmerzen verursachen.

Diese Narben werden mit einem lokalen Anästhetikum unterspritzt.

EKG
Blutdruck: Untersuchung und -einstellung, 24-Stunden-Blutdruckmessung

Erhöhter Blutdruck ist weit verbreitet, oft treten keine Symptome auf.
Mit der 24-Stunden-Blutdruckmessung kann man einen guten Überblick über die Blutdruckschwankungen und -werte über diese Zeitspanne erhalten.

Falls Patienten in der Ordination beim Messen etwas aufgeregt sind, kann sich das in erhöhten Blutdruckwerten beim Arzt zeigen. Aus den Ergebnissen der "24-Stunden-Blutdruckmessung" kann man den Verlauf über diesen längeren Zeitraum erkennen, die tatsächlichen Werte ablesen und gemeinsam mögliche weitere notwendige Schritte abwägen.

Blutuntersuchungen

Eine Blutuntersuchung ist neben der Anamnese und körperlichen Untersuchung eine der Säulen der treffsicheren Diagnostik. Bei akuten Infekten lassen sich zusätzliche Hinweise auf die Ursache finden (viral oder bakteriell). Das Blutbild ist auch wichtig, um die medikamentöse Behandlung z.B. bei Bluthochdruck oder Stoffwechselstörungen zu kontrollieren und zu optimieren.

In Akutfällen können wir jederzeit in unseren Ordinationsräumlichkeiten das "komplette" Blutbild und das CRP bestimmen sowie Harnuntersuchungen durchführen.

Für einige Untersuchungen (z.B. Schilddrüsenwerte, Diabetes usw.) müssen die Medikamente vorher ausgesetzt werden.

Die routinemäßige Blutabnahme findet drei Mal in der Woche statt.

Montag 8.00 - 10.00 Uhr
Mittwoch 7.00 - 10.00 Uhr
Freitag 8.00 - 10.00 Uhr

Achtung! Sie müssen für Blutuntersuchungen, die Blutzucker und Cholesterin (Blutfett) betreffen, nüchtern sein!

Impfung
Impfberatung*

Wir beraten Sie gerne und führen auch die meisten Impfungen in der Ordination durch. Die meisten Impfstoffe sind bei uns lagernd, Sie können sich also – bei Interesse – sofort impfen lassen und müssen nicht in der Apotheke den Impfstoff besorgen.

Die Schutzimpfung ist eine vorbeugende Maßnahme gegen Infektionskrankheiten.

Impfungen für Auslandsreisen

Wir beraten Sie gerne und führen auch die meisten Impfungen in der Ordination durch. Sie können sich auch in den jeweiligen Instituten wie z.B. dem Tropeninstitut (http://www.tropeninstitut.at) informieren.

Wichtig: Bringen Sie zu jeder Impfung Ihren Impfpass mit!

In Europa sollen Schutzimpfungen v.a. gegen folgende Krankheiten bestehen:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Übertragung durch Zecken
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Keuchhusten

 
 

  • Diphtherie (ansteckende Erkrankung, durch Bakterien ausgelöst. Kann durch Schluckschmerzen, Hals- oder Kehlkopfentzündung, Erkrankung der Nase sowie durch eine Beteiligung von Kreislauf und Herz gefährlich sein)

Genaue Informationen finden Sie im aktuellen Österreichischen Impfplan

Mutter-Kind-Pass Untersuchung

Interne Untersuchung

Der Mutter-Kind-Pass dient der Gesundheitsvorsorge der werdenden Mutter und des Kindes, in ihm werden alle relevanten gesundheitlichen Daten erfasst. Den Pass erhalten Sie bei Ihrer Gynäkologin oder Ihrem Gynäkologen, bei Bezirksgesundheitsämtern, in Fachambulatorien der GKK, Ambulanzen geburtshilflicher Abteilungen oder Schwangerenberatungsstellen. Die Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen sind bei Vertragsärztinnen oder -ärzten der Krankenversicherungsträger kostenlos und Voraussetzung für den Erhalt des Kinderbetreuungsgeldes.

17. bis 20. Schwangerschaftswoche

Zwischen der 17. und 20. Schwangerschaftswoche ist eine interne Untersuchung bei uns, Ihrem Hausarzt, vorgesehen. Im Rahmen dieses medizinischen Checks beurteilen wir den allgemeinen Gesundheitszustand der schwangeren Frau.

Untersucht werden Nasen- und Rachenraum, Zähne, Hals, Herz-Kreislauf-Funktion, Lunge, Haut und Extremitäten. Der Blutdruck wird gemessen und am Ende der Untersuchung wird der Gesamtbefund in den Mutter-Kind-Pass eingetragen.

Wundbehandlung

Chronische Wunden können verschiedenste Ursachen haben. Will eine Wunde nicht heilen, sind Erkrankungen von Venen oder Arterien, Diabetes mellitus oder andere Ursachen wie z.B. Infektionen, Tumore oder seltene Hauterkrankungen dafür verantwortlich.

Zu den häufigsten chronischen Wunden zählen das Beingeschwür (Ulcus cruris), das Druckgeschwür (Dekubitus) und Fußläsionen bei Zuckerkrankheit (Diabetisches Fußsyndrom).

Operationsvorbereitung (mit chirurgischer Kontrolle)

Als besonderes Service steht unseren Patientinnen und Patienten – vor allem für die Operationsvorbereitung – OA Dr. Johannes Stopfer, Facharzt für Chirurgie, für fachspezifische Fragen hier in unserer Ordination zur Verfügung.

Gerne vereinbaren wir in Absprache mit Dr. Helmuth Huber bzw. Dr. Roland Brandtner einen Termin für Sie.

Sportmedizin*

Die Sportmedizin befasst sich mit den medizinischen Fragen von Bewegung, Sport und der Wirkung körperlicher Aktivität, aber auch von Bewegungsmangel auf den Organismus.

Wir beschäftigen uns insbesondere mit Training, Trainingsaufbau, der Prävention von Verletzungen und vor allem mit der Behandlung sportbedingter Traumata.

In der Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin behandelt und analysiert Dr. Robert Brandner sport- und wettkampfbedingte Schmerzen. So kann es sein, dass Sie als Läufer in der letzten Zeit sehr stark trainiert haben und seit neuestem unter Kreuzschmerzen leiden. Die sportmedizinische Untersuchung zeigt, dass Sie unter einer Verkürzung des Musculus iliopsoas (Lenden-Darmbeinmuskel) leiden. Durch die gezielte Behandlung und ein spezifisches Umstellen des Trainings können wir die Schmerzen reduzieren und in Hinkunft auch vermeiden.

Langzeitbetreuung chronisch Kranker zu Hause
Akupunktur und TCM

Die Akupunktur ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wird schon über 2000 Jahre praktiziert.
Sie ist eine Regulationstherapie, Krankheitssymptome werden nicht unterdrückt. Auf der übergeordneten biophysikalischen Ebene erhält der Körper gezielte therapeutische Informationen, die krankmachende Fehlregulationen korrigieren und ausheilen können.

So können „Reparaturprozesse“ auch bei chronischen Erkrankungen in Gang gesetzt werden.
Der Arzt erstellt die Diagnose nach den Prinzipien der Akupunktur und einen Therapieplan, der in mehreren Sitzungen realisiert wird:

Einmal-Akupunkturnadeln werden an vorher definierte Körperregionen gesetzt. Jedem dieser Punkte hat die Akupunktur eine spezielle Wirkung auf Körper, Befinden und Geist zugeschrieben. Diese Punkte befinden sich auf den Meridianen, den Kanälen, in denen die Lebensenergie fließt.

In einer Sitzung wird eine Kombination von Punkten bearbeitet. Die Nadeln selbst sind dünn, biegsam und sanft. Der Einstich wird schwach wahr genommen. Die meisten Patienten empfinden die Therapie als sehr entspannend und angenehm. Nach 20 Minuten werden die Nadeln entfernt und die Sitzung ist beendet.

Sie leiden seit längerem an Verspannungen im Nackenbereich, sind erschöpft, haben Verdauungsprobleme? Die Akupunkturdiagnose kommt zu Schluss, dass Ihre Leiden einen Zusammenhang mit den Meridianen des Dickdarms, der Leber und der Niere haben. Danach werden Punkte auf diesen Meridianen ausgewählt. Im Rahmen der Therapie lockern sich Ihre Verspannungen und die Verdauung sollte sich deutlich verbessern.

Hausbesuche

Anmeldung für Hausbesuche bei Dringlichkeit bis 8.30 Uhr für denselben Tag in der Gruppenpraxis oder bei der Ärztezentrale (Die Telefonnummern finden Sie in der roten Info-Box rechts)

Hausbesuche werden grundsätzlich nur bei Bettlägerigkeit aufgrund von z.B. hohem Fieber, Infektionskrankheiten, Gehbehinderungen, Immunschwäche oder Ähnlichem von den Kassen übernommen.

Rettung 144
Ärztefunkdienst 141
Ärztezentrale +43 1 531 16-0
Gruppenpraxis für
Allgemeinmedizin
+43 1 877 23 47-0
Patientenverfügungen

Wir beraten Sie gerne bei der Erstellung einer Patientenverfügung.

Das ist keine Kassenleistung und wird bei einem Termin außerhalb der Ordination nach Zeitaufwand verrechnet.

Ärztliche Atteste*
Befundsammlung

Als Ihre Hausärzte benötigen wir alle wichtigen ärztlichen Befunde. So haben wir ein komplettes Bild unserer Patienten und können sie bestmöglich versorgen. Wir sammeln Ihre Befunde in Kopie, auch damit wir notwendige Bewilligungen der Krankenkassen einholen können.

Bringen Sie bitte daher jedenfalls bei Ihrem ersten Besuch Ihre bisherigen Befunde mit.

Wir bieten alle Leistungen der Allgemeinmedizin. Manche Leistungen werden von den Krankenkassen jedoch nicht honoriert und sind entsprechend den Privattarifen abzurechnen. Diese Leistungen sind mit einem * versehen.

Wir informieren und beraten Sie gerne!

Die Kosten für das Ausstellen von Attesten, Gutachten, Briefen usw. entnehmen Sie bitte dem Aushang in unseren Ordinationsräumlichkeiten und der Information der Ärztekammer für Wien.

 

Privatleistungen

Folgende Leistungen werden leider nicht von den Kassen bezahlt:

á 30 Minuten € 60,–
  € 120,–
  € 40,–
nach Vereinbarung
je Untersuchung € 20,–
(wird von den kleinen Kassen übernommen)
€ 60,–
€ 120,–
€ 40,–
nach Vereinbarung
€ 20,–
(wird von den kleinen Kassen übernommen)
€ 70,–
€ 50,–
€ 15,–
€ 180,–
Erstordination € 70,–
  Folgeordinationen € 50,–
je Behandlung € 15,–
(fünf Injektionen) € 180,–

Team

Dr. Helmuth Huber

Geboren am 26.3.1963 in Wien

Volksschule Hietzing am Platz
Bundesrealgymnasium Fichtnergasse, Matura 1981
Studium an der Universität Wien
Promotion 1990 zum Doktor der gesamten Heilkunde

Während des Medizinstudiums intensive Mitarbeit beim Malteser Hospitaldienst als Sanitäter, Ärztefunkdienstfahrer und Mitarbeiter bei zahlreichen Sozialdiensten in der Kranken-, Alten- und Behindertenbetreuung

Bundesheer im Wiener Heeresspital, Stammersdorf
Turnusausbildung im Krankenhaus Lainz und im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Wien

Seit 1994 Arzt für Allgemeinmedizin: Arbeit als Vertretungsarzt in Wien und Graz, ärztliche Tätigkeit beim Ärztefunkdienst in Wien
Seit 1996 niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin in Wien, zuerst am Schöpfwerk, ab 2001 in Hietzing in der Wattmanngasse und seit 2008 in der Ordination Medizin am Küniglberg.
Schwerpunkt: Familienarzt, Hausarzt in Seniorenwohnheimen und auf Pflegestationen

Ärztekammerdiplome

Akupunkturdiplom und Fortbildungsdiplom

Akupunkturausbildung im Wiener Kaiserin-Elisabeth-Spital und postgradueller TCM-Lehrgang bei Frau Prof. Kubiena.
Privat: verheiratet, Vater von drei Töchtern

Interessen

Musik, Klavier und Chor, Reisen, Bergsteigen, Schifahren, Segeln, Tibetologie und östliche Philosophie

Sprachen

Englisch und Tibetisch

Ärztliche Vorbilder

Prof Dr. Otto Wagner, Facharzt für Chirurgie

Dr. Rudolf Falkner, Internist

Prof. Gertrude Kubiena und Dr. Florian Ploberger, TCM und
Ganzheitsmedizin

Dr. Roman Artner, Arzt für Allgemeinmedizin in Lieboch, Steiermark

Dr. med. univ. Roland Brandner

Geboren 1975 in Lienz

Schule in Kärnten und Niederösterreich
Matura 1993 Militärrealgymnasium Wr. Neustadt
EF Bundesheeroffiziersausbildung in Villach

Medizinstudium 1994-2002
Österreich (Graz),
Italien (Parma) und Mexiko (Mexico City)

Promotion in Graz Juni 2002
Seit Februar 2007 Arzt für Allgemeinmedizin

Evangelisches Krankenhaus, Hanusch-Krankenhaus, Wilhelminenspital

Vertrauensarzt der österreichischen Botschaft in Brüssel von 2008-2010
Ordination für Allgemeinmedizin in Brüssel
2010 Rückkehr von Brüssel nach Wien

AKH Wien Facharztausbildung für physikalische Medizin 2010-2011

Ärztefunkdienst in Wien seit 2011

Ärztekammerdiplome

Notarztdiplom - spezielle Schmerztherapie - Sportmedizin - Manuelle Medizin - Neuraltherapie - integrative Kurmedizin - Akupunktur - Substitutionsbehandlung

Universitätslehrgang für interdisziplinäre Schmerzmedizin an der Medizinischen Universität Wien 2011-2013

Privat

Verheiratet, ein Kind

Interessen

Reisen, Lesen, belgische Küche, Schifahren, Italien und Bergsteigen

Sprachen

Englisch, Italienisch, Spanisch, Französisch und Holländisch

Dr. Moritz Meier

Nach dem Absolvieren des Medizinstudiums mit meiner Promotion 2008, begann ich zunächst mit einer Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendchirurgie auf der Universitätsklinik Wien. In den Jahren 2010 und 2011 sammelte ich zusätzliche Berufserfahrung in Indien und in Panama, bevor ich eine Turnusarztstelle im Wilhelminenspital annahm.
Die Entscheidung Hausarzt zu werden fiel erst sehr spät in meiner Karriere, wobei ich heute sehr froh bin auf ein breites Basiswissen zurückgreifen zu können.

Das Bild eines Arztes, der seine Patienten und deren Familien über eine weite Strecke ihres Lebens begleiten darf, ist Grund für meine Berufswahl. Ich hoffe diese Einstellung auch meine Patienten spüren lassen zu können und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit in der Ordination.

geboren am 30. November 1979 in Wien

Dr. Franziska Zies

Ich wurde am 3. Dezember 1984 in Dresden geboren. Für das Medizinstudium kam ich 2006 nach Wien. Schon während meiner Studienzeit beschäftigte ich mich intensiv mit der Gesundheits- und Lebenspflege der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und absolvierte die Ärztekammer-Diplomausbildungen in Akupunktur und chinesischer Kräutertherapie. Nach Abschluss des Medizinstudiums 2012 begann ich die Ausbildung zur Ärztin für Allgemeinmedizin (Turnus) im Universitätsklinikum Tulln. Dort konnte ich viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Um auch den Bereich der niedergelassenen Ärzte kennenzulernen entschied ich mich die letzten Monate meines Turnus in der Lehrpraxis bei Dr. Huber und Dr. Brandner zu verbringen. Ende 2015 schloss ich schließlich die Ausbildung ab und bin seither als Vertretungsärztin tätig. Ich bedanke mich herzlich für die freundliche Aufnahme in das Praxisteam am Küniglberg und freue mich über die gute Zusammenarbeit.

Dr. Petra Kaden

Nach dem Medizinstudium in Hamburg, habe ich zunächst mit einer Ausbildung in der Kinderheilkunde begonnen und bereits in einer Kinderarztpraxis gearbeitet. 2001 erfolgte mein Umzug nach Wien, wo ich mich dann zunächst um meine 3 Kinder gekümmert habe. Schon von Beginn an habe ich mich immer in einer Ordination mit vielen verschiedenen Patienten und ihren Familien gesehen und mich deshalb für den Turnus im KH Hietzing entschieden. Jetzt freue ich mich darauf, in der Ordination Dr. Huber/Dr. Brandner weitere Erfahrungen in der Allgemeinmedizin zu sammeln.

Dr. Walburga Pohl

zuständig für die Organisation des Ärztezentrums "Medizin am Küniglberg" und für die Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin.

Marijana Djokic

Ich bin seit 2006 als Ordinationsassistentin tätig. In dieser Zeit konnte ich unterschiedliche und wertvolle Erfahrungen sammeln und mein Fachwissen erweitern.

In der Gruppenpraxis " Medizin am Küniglberg" arbeite ich erst seit 1.Oktober 2015. Ich bin sehr gern Teil dieses Teams; das Arbeitsklima ist sehr angenehm, alle sind patientenorientiert und mein Tätigkeitsbereich ist sehr abwechslungsreich.

Mein Motto lautet: "Der Mensch im Mittelpunkt!"

Meine Interesse: Literatur, Reisen, Geschichte, Sport.

Sprachen

Deutsch, Serbisch (Bosnisch, Kroatisch, Serbisch), Englisch

Berti Marton

Ich bin seit 2001 bei Dr. Helmuth Huber beschäftigt, seit 2013 sind wir eine Gruppenpraxis.

Die Arbeit macht mir Spaß, sie ist sehr abwechslungsreich und interessant. Ich habe gerne Kontakt mit den Patienten und das Arbeitsklima ist angenehm und familiär.

Sprachen

Ungarisch, Deutsch, Rumänisch

Regina Tschinkel

Seit 30 Jahren bin ich als Ordinationsassistentin tätig, 15 Jahre lang bei einem Orthopäden in Salzburg, seit 2008 bin ich bei Medizin am Küniglberg beschäftigt.

Ich schätze meine Arbeit aufgrund des familiären Arbeitsklimas, des Kontaktes mit den Patienten und weil wir ein "cooles" Team sind.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Arjeta Nikollaj

Ich bin seit Anfang 2016 in der Gruppenpraxis beschäftigt.

Die Arbeit als Assistentin führe ich mit Begeisterung aus, weil sie sehr abwechslungsreich ist. Wichtig sind mir meine Familie, Freunde und meine Arbeit.Ich bin froh, Teil des Teams am Küniglberg zu sein.

Sprachen

Albanisch, Deutsch, Englisch

Infos

Im Notfall

Euro-Notruf 112
Ärztenotdienst inkl. Zahnärzte 141
Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettungsdienst 144
Vergiftungszentrale +43 1 406 43 43
Ärztezentrale +43 1 531 16-0
Patiententransporte 14 844
Apothekenbereitschaft 1455

Was Sie noch wissen sollten...

e-card

Bitte nehmen Sie Ihre e-card unbedingt zu jedem Arztbesuch mit. Falls Sie Ihre Karte doch einmal vergessen haben sollten, ersuchen wir um € 50 Einsatz. Diesen erhalten Sie zurück, wenn Sie Ihre e-card innerhalb der nächsten Tage nachbringen.

Neue Patienten ersuchen wir, zur Erstanmeldung wichtige medizinische Befunde und einen Ausweis mitzubringen.

Falls Sie weitere Fragen zur e-card haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung bzw. finden Sie alles Wissenswerte zum Thema e-card hier (www.chipkarte.at)

Überweisung zu Fachärzten

Sie benötigen für alle Labor- und Röntgenuntersuchungen Zuweisungen Ihres Hausarztes. Für einen Facharzt brauchen Sie ab dem dritten Facharztbesuch eine Überweisung (einen Überweisungsschein). Diese stellen wir Ihnen gerne aus.

Ohne Überweisung, also nur mit der e-card, können Sie im Quartal folgende Dienste in Anspruch nehmen:

  • einen Arzt für Allgemeinmedizin
  • drei verschiedene Fachärzte

Kurantrag

Der Arzt stellt Ihnen ausschließlich nach einem eingehenden Gespräch Kuranträge aus, um die optimale Behandlung zu gewährleisten.

Krankmeldung

Für eine Krankmeldung müssen Sie in der Ordination vom Arzt untersucht werden. Sollte der Weg in die Ordination nicht möglich sein, erstellt der Arzt im Rahmen eines Hausbesuches Ihre Krankmeldung. Rufen Sie oder ein Angehöriger unbedingt am ersten Tag der Erkrankung an! Wir können die Krankmeldung nur einen Tag rückdatieren.

Sie müssen sich auch wieder gesundschreiben lassen. Vergessen Sie daher bitte nicht, rechtzeitig mit Ihrer Krankmeldung wieder in die Ordination zu kommen!

Keine Krankmeldungen per Fax, E-Mail oder Anrufbeantworter! Krankmeldungen auf dem Bestellformular für Rezepte werden nicht berücksichtigt!

Links

Online Rezept bestellen

 

Hier können Sie Ihren Rezeptwunsch an uns senden. Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. Besonders wichtig ist, dass Sie den exakten Medikamentennamen, die Packungsgröße und die Dosierung angeben. Sonst können wir Ihr Rezept nicht vorbereiten.

 
 

Bitte beachten Sie, dass Rezepte erst nach medizinischer und kassenrechtlicher Überprüfung vom Arzt unterschrieben und ausgehändigt werden.

Sie können Ihr Rezept am nächsten Tag mit der e-card abholen.

 

Fotogalerie

Impressionen aus unserer Praxis

Architektur